1. Chiemsee-Triathlon
Verkehrsregelung und Straßensperrung auf der Radrennstrecke
Einsatz am 1. Juli 2012


Nußdorf. Der 1. Chiemsee-Triathlon bedeutete für die Freiwillige Feuerwehr Nußdorf einen umfangreichen Einsatz zur Straßensperrung und Verkehrslenkung. Die Radrennstrecke des Triathlon führte durch das Gemeindegebiet. Der 40 Kilometer lange Rundkurs am Ostufer des Chiemsees musste von den Triathleten bis zu zweimal durchfahren werden. Um die Sicherheit der Akteure zu gewährleisten, waren Absperr- und Verkehrslenkungsmaßnahmen an der Staatsstraße 2096 (zwischen Matzing und Litzlwalchen), im Ortsteil Litzlwalchen, auf der Gemeindeverbindungsstraße nach Nußdorf und im Hauptort am Dorfplatz, an der Mögstettener Straße, Kreisstraße, Raiffeisen- und Schmidhamer Straße notwendig. Insgesamt waren 16 Mann der Feuerwehr Nußdorf im Einsatz und leisteten dabei als 70 Stunden ehrenamtlichen Dienst.   

Text: Peter Volk          Bilder: © Peter Volk