Großalarm wegen brennender Hecke
Kleinbrand in Aiging, Hartl-Anger - keine Verletzten - geringer Sachschaden
Einsatz am 15. Juni 2012


Nußdorf. Großalarm gab es am Freitag (15.6.) gegen 14.15 Uhr für die Feuerwehren Nußdorf, Traunstein, Wolkersdorf und Kammer. „Wohnhausbrand in Aiging am Hartl-Anger“ – lautete die Alarmmeldung der Integrierten Leitstelle Traunstein für die Feuerwehren. Tatsächlich stellte sich bei Eintreffen der ersten Löschmannschaft der Feuerwehr Nußdorf heraus, dass nicht ein Gebäude, sondern lediglich eine Hecke auf ca. ein Meter Länge in Brand geraten war. Die Anwohner konnten das Feuer selbst löschen. Die Floriansjünger taten ein Übriges und sprühten die Hecke kräftig mit Wasser  ein, um jegliche Gefahr eines Wiederaufflammens zu bannen. Durch das beherzte Eingreifen der Hausbewohner und Nachbarn konnte Schlimmeres verhindert werden, denn die Hecke verläuft unmittelbar neben einer hölzernen Überdachung, deren Stütze schon leicht angesengt wurde. Die Feuerwehr Nußdorf war mit dem Tanklöschfahrzeug und 15 Helfern im Einsatz. Die weiteren alarmierten Feuerwehren wurden noch auf der Anfahrt abbestellt und konnten wieder zu den Gerätehäusern zurückkehren.
Das Feuer entstand, als ein Rentner versuchte das Unkraut an seiner Hecke mit einem Gasbrenner zu bekämpfen. Dabei geriet die Thujenhecke in Brand. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 100 Euro.  


Text: Peter Volk          Bilder: © Peter Volk