Feuer im Wertstoffhof in Chieming-Egerer
Restmüll und gemischte Wertstoffe in Brand geraten - Feuer rasch gelöscht
Einsatz am 15. November 2010

 

Chieming. Zu einem Feuer im Wertstoffhof in Egerer rückten am Montagmorgen (15.11.) die Feuerwehren aus Chieming und Umgebung an. Im überdachten Teil einer Lagerhalle waren aus ungeklärter Ursache gemischte Wertstoffe und Restmüll in Brand geraten. Die Floriansjünger hatten das Feuer nach nur 20-minütigem Einsatz gelöscht. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden ist gering.


Ein Anwohner hatte kurz vor 5 Uhr starke Rauchentwicklung auf dem Gelände des Wertstoffhofes bemerkt und über Notruf Feuerwehren und Polizei alarmiert. Die ersten, am Brandort eintreffenden Kräfte der Feuerwehr Chieming konnten den Brandherd in einer Schüttbox schnell lokalisieren, forderten jedoch zur Unterstützung weitere Tanklöschfahrzeuge und wegen der Rauchentwicklung zusätzliche Atemschutzträger an. Daraufhin wurden die Feuerwehren aus Nußdorf, Hart, Ising und Seebruck nachalarmiert. Schon um 5.30 Uhr konnte die Einsatzleitung „Feuer aus“ melden. Mit einer Wärmebildkamera wurde der Reststoffhaufen nach Glutresten abgesucht, anschließend nach und nach abgetragen und mit Wasser und Löschschaum eingenässt.
Das Gefahrstofflager unmittelbar neben der Halde mit den brennenden Reststoffen war zu keiner Zeit des Einsatzes in Gefahr. Auch vom aufsteigenden Brandrauch ging keine Gefahr aus. Zur Sicherheit der Einsatzkräfte stand ein Rettungswagen des BRK bereit. Die Sanitäter mussten jedoch nicht eingreifen; verletzt wurde niemand. Insgesamt waren fünf Feuerwehren mit rund 70 Mann im Einsatz.

 

Text und Fotos: Peter Volk