Unfall auf der B 304: Pkw kommt von der Fahrbahn ab und überschlägt sich mehrmals - Fahrer leicht verletzt

Einsatz am Sonntag, 17.05.15

Nußdorf. Trotz mehrfachen Überschlages mit seinem Fiat Punto kam ein 25-jähriger Traunreuter bei einem spektakulären Verkehrsunfall am Sonntagabend (17.5.) auf der Bundesstraße 304 mit leichten Verletzungen davon. Der Traunreuter war gegen 22.30 Uhr von Matzing in Richtung Traunstein unterwegs. Auf Höhe der Abzweigung nach Herbsdorf verlor er wegen überhöhter Geschwindigkeit und unter Alkoholeinfluss die Kontrolle über seinen Pkw, kam nach rechts von der Straße ab und schleuderte rund 100 Meter parallel zur Fahrbahn über eine Wiese. An einer leichten Böschung wurde das Fahrzeug in die Höhe und zurück auf die Fahrbahn katapultiert. Nach mehreren Überschlägen blieb es quer zur Fahrbahn auf der Seite liegen.

Der junge Mann, der offenbar angegurtet war, hatte einen wachsamen Schutzengel und konnte sich selbständig aus dem total beschädigten Fahrzeug befreien. Mit einem BRK-Rettungswagen wurde er ins Klinikum Traunstein gebracht, wo auch eine, von der Staatsanwaltschaft Traunstein angeordnete Blutentnahme durchgeführt wurde.

Die Feuerwehr Nußdorf, die mit zwei Fahrzeugen und 15 Helfern im Einsatz war, sicherte die Unfallstelle ab, reinigte die Fahrbahn und unterstützte die Bergung des Unfallfahrzeuges. Zusammen mit der Feuerwehr Matzing wurde die B 304 für rund eine Stunde komplett gesperrt. Die Floriansjünger leiteten den Verkehr um. Die Polizei schätzt die Höhe des Totalschadens des Fahrzeuges auf rund 7000 Euro.

 

Text und Bilder: Peter Volk