Zwei Frauen bei Frontalzusammenstoß schwer verletzt
Fahrerin missachtete Überholverbot - Frontalzusammenstoß

Einsatz am Montag, 18.11.13


Chieming. Beim Frontalzusammenstoß zweier Pkw auf der Staatstraße 2095 zwischen Sondermoning und Matzing sind am Montag (18.11.13) zwei Frauen schwer verletzt worden. Trotz Überholverbot wollte eine 27-jährige Frau aus Siegsdorf einen Lkw überholen. Sie scherte mit ihrem Fahrzeug aus und stieß mit einem entgegenkommenden Auto zusammen, das von einer 65-jährigen Frau aus Grabenstätt gesteuert wurde. Die Grabenstätterin versuchte noch auszuweichen, konnte den Zusammenstoß aber nicht mehr verhindern.   


Um 9.38 Uhr wurden Notarzt, Rettungsdienst und Feuerwehr alarmiert, nachdem der Frontalzusammenstoß bei der Integrierten Leitstelle Traunstein über Notruf gemeldet worden war. Daraufhin eilten die zwei Rettungswagen des BRK und der Rettungshubschrauber Christoph 14 mit Notarzt zur Unfallstelle, ebenso die Feuerwehren Chieming, Hart, Nußdorf und Traunreut.

Die beiden Frauen wurden nicht in den Wracks eingeklemmt, sondern konnten ihre Fahrzeuge selbständig, mit Hilfe von Ersthelfern verlassen. Nach notärztlicher Erstversorgung an der Unfallstelle wurden sie mit dem Rettungshubschrauber und Rettungswagen ins Klinikum Traunstein gebracht. Die Feuerwehren unterstützten die Rettungs- und Bergungsarbeiten, sorgten für die Absicherung der Unfallstelle, Straßensperrung und Verkehrslenkung. Die Polizei Traunstein nahm den Unfall auf. Die Staatsstraße war für rund eine Stunde komplett gesperrt. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden in Höhe von etwa 20.000 Euro.


Text: Peter Volk
Fotos: Südost-News – Link: http://www.suedost-news.de/fotos_galerie,-Unfall-beim-Ueberholen-im-Ueberholverbot-Weidboden-18112013-_mediagalid,1398.html