An Baum geprallt und unter Wrack eingeklemmt 
Spektakulärer Unfall auf der Staatsstraße 2096 bei Chieming
Einsatz am Montag, 22.4.13


Chieming. Schwer verletzt wurde der Lenker eines Audi bei einem Verkehrsunfall am Montagvormittag (22.4.13) auf der Staatstraße 2096 zwischen Chieming und Laimgrub. Der Mann prallte mit seinem Fahrzeug gegen einen Baum. Daraufhin wurde das Fahrzeug in eine Wiese geschleudert und blieb auf der Seite liegen. Der vermutlich nicht angeschnallte Fahrer wurde aus dem Fahrzeug geschleudert und unter dem Wrack eingeklemmt. Die Feuerwehren mussten den 45-jährigen Chieminger befreien. Mit schweren Verletzungen wurde er ins Klinikum Traunstein gebracht.    

 

Zu dem Unfall kam es gegen 9.15 Uhr. Der Fahrer des Audi war von Chieming kommend in Richtung Laimgrub unterwegs. Kurz nach dem Ortsende von Chieming kam er aus noch nicht näher geklärter Ursache nach links von der Fahrbahn ab und prallte mit großer Wucht gegen einen Baum. Der Zusammenprall war so heftig, dass das Fahrzeug noch rund 80 Meter weiter in eine Wiese geschleudert wurde, wo es auf der Fahrerseite zum Liegen kam. Der Lenker, der sich alleine in seinem Fahrzeug befand, wurde mit dem Oberkörper aus dem Seitenfenster ragend unter seinem Fahrzeug eingeklemmt. Die alarmierten Feuerwehren aus Chieming und Nußdorf stabilisierten das Wrack und hoben es vorsichtig an, so dass der schwerverletzte Fahrer aus dem Seitenfenster heraus befreit werden konnte. Noch vor Ort versorgte die Notärztin des Rettungshubschrauber Christoph 14 den Schwerverletzten bevor er mit den BRK-Rettungswagen ins Klinikum Traunstein transportiert wurde.

Im Einsatz waren die Feuerwehren Chieming und Nußdorf mit 25 Mann. Sie sorgten zudem für die Absicherung der Unfallstelle und Umleitung des Verkehrs. Für die Dauer der Rettungs- und Bergungsarbeiten war die Staatstraße zwischen Chieming und Laimgrub für etwa eine Stunde komplett gesperrt. Der Rettungsdienst war mit dem Rettungshubschrauber Christoph 14 und einem Rettungswagen des Bayerischen Roten Kreuzes vor Ort. Beamte der Polizeiinspektion Traunstein nahmen den Unfall auf. pv.    

 

Text und Fotos: Peter Volk