Pkw prallt an Baum - 24-jähriger Fahrer kommt ums Leben
Unfall auf der Staatsstraße 2096 bei Litzlwalchen
Einsatz am 28. Oktober 2010


Nußdorf. Bei einem tragischen Verkehrsunfall auf der Staatsstraße 2096 auf Höhe von Litzlwalchen kam am Donnerstagabend ein 24-jähriger Mann aus Traunreut ums Leben. Der junge Mann geriet mit seinem Fahrzeug ins Schleudern und prallte mit großer Wucht gegen einen Baum. Für den 24-Jährigen kam jede Hilfe zu spät. Der Notarzt konnte nur noch seinen Tod feststellen.

Der Traunreuter war kurz vor 21 Uhr von Sondermoning in Richtung Matzing unterwegs. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei kam er mit seinem Fahrzeug im Auslauf einer langgezogenen Linkskurve nach rechts auf das Bankett. Der Fahrer lenkte vermutlich gegen, wodurch sich das Fahrzeug quer stellte, von der Straße abkam und mit der Beifahrerseite an einen Baum prallte. Der Aufprall war so heftig, dass sich das Fahrzeug förmlich um den Baumstamm wickelte. Der 24-Jährige wurde im Wrack eingeklemmt. Deshalb wurden neben Polizei, Rettungsdienst und Notarzt auch die Feuerwehren Nußdorf und Chieming an die Unglückstelle alarmiert. Trotz der schnellen Hilfe der Einsatzkräfte gab es für den Traunreuter keine Rettung. Er erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen.


Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten war die Staatstraße 2096 zwischen Sondermoning und Matzing für drei Stunden komplett gesperrt. Zur Klärung der Unfallursache wurde ein Gutachter herangezogen. Zu dessen Unterstützung wurde die Drehleiter der Feuerwehr Traunreut an die Unfallstelle beordert, um diese großflächig auszuleuchten. Im Einsatz waren 50 Helfer der Feuerwehren, eine Rettungswagenbesatzung des Bayerischen Roten Kreuzes, ein Notarzt und mehrere Polizeibeamte. Zur Verständigung der Angehörigen wurde das Kriseninterventionsteam (KIT) Traunstein mit Helfern des BRK alarmiert.

 

Text und Fotos: Peter Volk