20-jährige schleudert von Fahrbahn und wird schwer verletzt 
Unfall auf der Staatsstraße 2096 bei Weidboden
Einsatz am 30. November 2012

 

Chieming. Schwer verletzt wurde eine 20-jährige Frau am Freitagmorgen bei einem Verkehrsunfall auf der Staatstraße 2096 zwischen Matzing und Sondermoning. Die junge Frau war mit ihrem Audi aus noch ungeklärter Ursache von der Straße abgekommen und überschlug sich. Das Auto blieb abseits der Fahrbahn auf dem Dach liegen. BRK-Rettungsdienst und Notarzt versorgten die 20-Jährige vor Ort und brachten sie mit dem Rettungswagen ins Klinikum Traunstein.

Der Unfall ereignete sich kurz nach 6 Uhr. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei kam die Frau, die mit ihrem Pkw mit österreichischem Kennzeichen von Matzing in Richtung Chieming unterwegs war, in einem Waldstück bei Weidboden auf das rechte Bankett, fuhr einen Begrenzungspfosten um, lenkte gegen und schleuderte quer über die regennasse Fahrbahn nach links von der Straße. Dort prallte das Auto mit dem Heck gegen einen Baum, überschlug sich und landete auf dem Dach.

Die 20-jährige wurde glücklicherweise nicht im Fahrzeug eingeklemmt. Ersthelfer versorgten sie bis zum Eintreffen von Notarzt und Rettungsdienst und Polizei. Ein weiterer Pkw, der der Unfallfahrerin entgegenkam, wurde durch herumfliegende und auf der Straße liegende Fahrzeugteile beschädigt. Der Fahrer blieb unverletzt. Zur Absicherung und Ausleuchtung der Unfallstelle sowie zur Verkehrsregelung wurden die Feuerwehren Hart und Nußdorf alarmiert, die mit 25 Mann im Einsatz waren. Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten war die Staatstraße 2096 zwischen Matzing und Sondermoning für rund eine Stunde komplett gesperrt. Am Pkw der 20-Jährigen entstand Totalschaden.

Text und Bilder: Peter Volk

 

Bilder zum Vergrößern anklicken!